Presse 

 

Oper Lilofee - Pfalzpreis für Musik 2010

 

"Die Komposition ist auch ein Opernexperiment mit offenem Ausgang. Ein Abenteuer mithin, für Sänger, Musiker und nicht zuletzt auch für die Zuschauer. Vielleicht muss so genau die Oper der Gegenwart aussehen. 

[…] 

Bladts Musik ist im besten Sinne auf der Höhe der Zeit, das gilt sowohl für die orchestrale Klangsprache als auch für die Behandlung der menschlichen Stimme, die in den bisher vorliegenden Teilen der Partitur weit davon entfernt ist, in den Klischees der klassisch-romantischen Oper zu verharren. […] die Musik überrascht und fasziniert durch ungewohnte, durchaus auch beunruhigende und irritierende Momente.“

Frank Pommer, Rheinpfalz vom 08.09.2010

 

 

 

Musikalische Bearbeitung von Wagner für Kinder

„Der Ring des Nibelungen“

 

Bayreuther Festspiele I Premiere am 25. Juli 2011

 

„Saskia Bladt hat Wagners Partitur geschickt reduziert, zwei Hörner und zwei Posaunen stellvertreten das dicke Blech, im Vorspiel wird unmerklich auch ein Akkordeon mit eingesetzt.“

NMZ 26.07.2011

 

„Saskia Bladt (…) hat die Fassung besorgt, eine Art "Best of", aber nicht reißerisch, sondern mit sympathischen Verfremdungseffekten wie einem Akkordeon im Instrumentarium.“

Badische Zeitung 01.08.2011

 

 

Wagner's Ring Cycle condensed to 90 minutes

Don Quixote 

"Dieses [hervorragend aufgestellte Ensemble SurPlus] spielt auch die köstliche Reflexion von „Don Quixote“ herrlich aus. Duftige, mit fast impressionistisch anmutender Atmosphäre gestaltete Partien, spannungsvolle Elemente, die sich nicht primär in Klang, sondern Geste manifestieren, die Erzählung einer Geschichte, die das Lesen der Geschichte zum ergänzenden Inhalt macht, wachsen zu einem beredten Werk."

von Bodo Schnekenburger am 02.06.2019, Schwarzwälder Boote

 

© 2019 by Saskia Bladt.